Aktuell


13.08.2019

124.4% geschätzter Deckungsgrad per 31.7.2019

Der Juli war erneut ein guter Anlagemonat und die Anlageergebnisse haben sich deshalb für die Veska Pensionskasse nochmals verbessert. Nach wie vor sind die Aktien- und auch die Immobilienanlagen die Hauptträger der positiven Performance, die sich Ende Juli auf YTD 8.9% belief. Aus verschiedenen Gründen trüben sich die Ertragserwartungen jedoch nach und nach ein. Der Stiftungsrat hat sich deshalb Mitte Juli dazu entschlossen, gewisse Absicherungsmassnahmen einzuleiten. Der geschätzte Deckungsgrad der Veska Pensionskasse hat sich dank der positiven Juli-Rendite auf 124.4% verbessert.


16.07.2019

123.4% geschätzter Deckungsgrad per 30.6.2019

Nach dem schwachen Anlagemonat Mai kann die Veska Pensionskasse Ende Juni 2019 wieder positive Anlageergebnisse präsentieren. Unsere Halbjahres-Performance beläuft sich damit auf erfreuliche +8.06%. Hauptgrund für die erneut positivere Stimmung ist die Tatsache, dass die Zinsen weltweit auf tiefem Niveau stagnieren oder sogar in den negativen Bereich gefallen sind. Dies sendet Kaufsignale für Aktien und Immobilien, auch wenn sich die gesamtwirtschaftliche Lage nicht wesentlich verändert bzw. verbessert hat. Der geschätzte Deckungsgrad der Veska Pensionskasse hat sich infolge der positiven Juni-Rendite auf 123.4% verbessert.


14.06.2019

121.9% geschätzter Deckungsgrad per 31.5.2019

Mit -2.5% war der Mai 2019 der erste Anlagemonat des Jahres mit einem Bewertungsrückgang. Deutliche Verluste wurden bei den globalen und den Schweizer Aktien eingefahren. Da die Aktienkurse die künftig zu erwartenden Gewinne abbilden, entsprechen die wirtschaftlichen Zukunftsaussichten Ende Mai in etwa wieder denjenigen von Ende März 2019. Mit einer per 31. Mai 2019 erzielten Rendite von YTD 6.5% wurde der geschätzte Deckungsgrad der Veska Pensionskasse auf 121.9% zurückgeworfen.


17.05.2019

125.1% geschätzter Deckungsgrad per 30.4.2019

Die Erholungsphase an den Aktienmärkten hat sich im April fortgesetzt. Die Veska Pensionskasse konnte davon mit ihrem relativ hohen Aktienanteil erwartungsgemäss profitieren und erzielte per 30. April eine konsolidierte Anlagerendite von YTD 9.0%. Neben den Aktien haben auch die Obligationen-, die Immobilien- und die alternativen Anlagen positiv zur Performance beigetragen. Der geschätzte Deckungsgrad per 30. April 2019 verbesserte sich dadurch weiter auf 125.1%.


09.04.2019

122.7% geschätzter Deckungsgrad per 31.3.2019

Das erste Quartal des Jahres 2019 konnte die Veska Pensionskasse mit einer erfreulichen Anlagerendite von +6.2% abschliessen. 85% der Performance gingen dabei auf das Konto der höheren Bewertungen für die Aktien Schweiz und Global. Leicht über den Erwartungen haben die Fremdwährungs-Obligationen abgeschlossen, während die Immobilienanlagen konstant im Rahmen der Erwartungen performten. Der geschätzte Deckungsgrad per 31. März 2019 verbesserte sich dadurch auf 122.7%.


11.03.2019

121.9% geschätzter Deckungsgrad per 28.2.2019

In den ersten beiden Monaten des Jahres 2019 hat die Veska Pensionskasse insgesamt eine YTD-Rendite von 5.3% erzielt. Nach der starken Erholung im Januar fiel das Februar-Anlageergebnis erneut positiv, aber deutlich moderater als im Januar aus. Hauptgrund für die Verbesserung sind die höheren Aktienbewertungen in der Schweiz und im Ausland. Aber auch alle anderen Anlagekategorien haben positiv bzw. knapp positiv abgeschlossen. Der geschätzte Deckungsgrad per 28. Februar 2019 hat sich damit weiter verbessert auf 121.9%.


13.02.2019

120.9% geschätzter Deckungsgrad per 31.1.2019

Das Jahr 2019 hat mit starken Anlagemärkten begonnen. Diejenigen Anlagekategorien, die noch im Dezember des Vorjahres starke Verluste verzeichnet haben, haben sich im Januar 2019 wieder deutlich erholt. So legten die Aktien in den Schwellenländern (Emerging Markets) im Januar um 10% zu. Aber auch Aktien Welt (+9%) und Aktien Schweiz (+7%) zählten zu den Gewinnern. Alle anderen Anlagekategorien waren ebenfalls positiv. Die konsolidierte Januar-Performance der Veska Pensionskasse betrug +3.8%. Dadurch verbessert sich der geschätzte Deckungsgrad per 31. Januar 2019 wieder auf 120.9%.


08.01.2019

116.7% geschätzter Deckungsgrad per 31.12.2018

Der Monat Dezember erwies sich zum Abschluss des Jahres mit -3% als der schwächste Anlagemonat des Jahres 2018. Die konsolidierte Gesamtperformance der Veska Pensionskasse per 2018 liegt gemäss den ersten vorliegenden Zahlen bei -4.3%. Bis auf die Immobilien haben alle Anlageklassen zum negativen Ergebnis beigetragen. Der Deckungsgrad wird sich dementsprechend per Ende 2018 auf geschätzte 116.7% reduzieren.


11.12.2018

121.0% Deckungsgrad per 30.11.2018

Anlagemässig gab es im November kaum Veränderungen. Wie die ausländischen Aktienmärkte stieg auch die Performance leicht an: Seit Anfang 2018 erreichten die Anlagen der Veska eine Rendite von -1.2%. Der Deckungsgrad stand Ende November bei 121.0%.


27.11.2018 

Verzinsung 2019: 2.25% 

An seiner Sitzung vom 23.11.2018 legte der Stiftungsrat die Verzinsung der Guthaben für das Jahr 2019 fest. Folgende Überlegungen und Fakten beeinflussten den Entscheid: Gleichbehandlung der Aktiven und der Rentenbeziehenden, das bisherige Anlagejahr und die aktuelle sowie die strukturelle Risikofähigkeit der Veska Pensionskasse.
Nach eingehender Diskussion beschloss der Stiftungsrat, den Zinssatz auf 2.25% festzulegen; dies entspricht der Höhe des technischen Zinssatzes in der Veska. Die Verzinsung liegt somit 1.25% über dem vom Bundesrat festgelegten BVG-Mindestzins von 1.0%.


07.11.2018

121.2% Deckungsgrad per 31.10.2018

Die in- und ausländischen Aktienmärkte kamen im Oktober deutlich unter Druck. Seit Anfang Jahr ist die Entwicklung des Veska-Vermögens mit einer Performance von -1.3% negativ. Trotzdem stand der Deckungsgrad per Stichtag noch bei erfreulich hohen 121.2%.


08.10.2018

124.0% Deckungsgrad per 30.09.2018

Kursgewinne auf den Fremdwährungsanlagen und gestiegene Aktienkurse beeinflussten im September die Performance der Veska positiv. Andererseits drückte das etwas gestiegene Zinsniveau auf die Obligationenkurse. Seit Anfang Jahr beträgt die Performance +0.6%. Der Deckungsgrad der Veska Pensionskasse steht Ende September bei 124.0%.


10.09.2018

123.8% Deckungsgrad per 31.08.2018

Verschiedene politische Unsicherheiten liessen im August die meisten Aktienindices und die ausländischen Währungen schwächer werden. Seit Anfang Jahr beträgt die Performance der Veska bescheidene +0.2%. Der Deckungsgrad ist mit 123.8% immer noch erfreulich hoch.


03.09.2018

Umwandlungssatz 2019: Unverändert 6.0%

Am 31.08.2018 hat der Stiftungsrat der Veska Pensionskasse über eine weitere Senkung des Umwandlungssatzes diskutiert. Es freut uns, unseren Versicherten mitzuteilen, dass im 2019 der Satz nicht gesenkt wird. Er bleibt bei 6.0% für die Frauen im Rücktrittsalter 64 resp. bei den Männern im Alter 65.


07.08.2018

125.4% Deckungsgrad per 31.07.2018

Der Juli war anlagemässig ebenso sonnig wie das Wetter. Insbesondere die Aktien legten markant zu. Die Performance beträgt seit Jahresbeginn +1.2%. Der Deckungsgrad der Veska ist wieder gestiegen und liegt aktuell bei 125.4%.


10.07.2018

123.8% Deckungsgrad per 30.06.2018

Im Juni herrschte an den Anlagemärkten kein eindeutiger Trend. Im Vergleich zum Vormonat blieb die Performance unverändert. Die Veska erzielte im ersten Halbjahr 2018 ein Anlageresultat von -0.4%. Der Deckungsgrad steht Mitte Jahr bei 123.8%.


12.6.2018

Wechsel in der Führung der Veska Pensionskasse per 1.1.2019

Lucian Schucan wird neuer Stiftungsratspräsident der Veska

Frau Dr. Ursina Beerli-Bonorand tritt nach 8.5 Jahren erfolgreicher und ausserordentlich geschätzter Tätigkeit im Stiftungsrat der Veska (davon 4.5 Jahre als Präsidentin) von ihrem Amt zurück.

Lucian Schucan engagiert sich seit 12 Jahren als weitsichtiger und kompetenter Stiftungsrat in der Veska Pensionskasse. Der Stiftungsrat freut sich über die Bereitschaft von Lucian Schucan, das Präsidium zu übernehmen und wünscht ihm schon jetzt viel Erfolg und Befriedigung in der neuen Funktion.

Martin Hammele wird neuer Geschäftsleiter der Veska

Nach über 20 Jahren als Geschäftsleiter der Veska legt Martin Freiburghaus die operative Leitung unserer erfolgreichen Pensionskasse in neue Hände. Mit Martin Hammele gelang es dem Stiftungsrat, einen sehr erfahrenen und kompetenten Nachfolger zu rekrutieren. Wir heissen Martin Hammele an dieser Stelle bereits herzlich willkommen und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit ihm.

Dank

Martin Freiburghaus war über 20 Jahre lang absolut erfolgreich als Geschäftsleiter der Veska Pensionskasse tätig. Die Zusammenarbeit mit ihm war stets von grossem gegenseitigen Vertrauen und Wertschätzung geprägt. Seine ausgezeichnete fachliche Expertise, verbunden mit einer ausgeprägten persönlichen Kompetenz führten unter anderem dazu, dass die Veska trotz schwierigem Marktumfeld eine sehr solide und kerngesunde Pensionskasse geblieben ist. Der Stiftungsrat ist Martin Freiburghaus zu grossem Dank für seine ausgezeichnete und umsichtige Tätigkeit als Geschäftsleiter verpflichtet und wünscht ihm für seinen bevorstehenden neuen Lebensabschnitt alles Gute.